Waldi, Whiskey und andere wunderbare Hundenamen

In meinen jungen Journalistenjahren, als ich als freie Mitarbeiterin für die Laatzener Woche und die heutigen Leine-Nachrichten (damals hieß diese HAZ-Regionalausgabe noch „Landkreiszeitung Süd“) geschrieben habe, habe ich am liebsten Porträts geschrieben. Und ich erinnere mich noch an einen Jäger, über den ich geschrieben habe. An den Anlass erinnere ich…

Weiterlesen

Rennflitzen im Sprühregen

So also sieht ein Sonntagsspaziergang im Frühling aus: Krokusse im Sprühregen. Und rennflitzende Hunde, die zwischendurch im Schlamm Mäuselsprünge üben. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber der Schnee war mir lieber. Andererseits: Ohne Handschuhe, Schal und Mütze rausgehen zu können und trotzdem nicht zu frieren hat auch was. Und so…

Weiterlesen

Wenn Rehe rinnen oder unter Jägern

Normalerweise verbringe ich mein Hundeleben mit zwei Arten von Menschen – mit Menschen, mit denen ich über schrille Wenden und die Vorzüge eines sekundären Bestärkers beim freien Shapen¹) philosophiere, und mit Menschen, mit denen ich über Probleme beim Balancieren, kippende Schafe und OLF-Punkte²) diskutiere. Gestern Abend nun habe ich mir…

Weiterlesen