Begrüßungszeremonien

Eins der wesentlichen Argumente, das aus meiner Sicht für die Hundehaltung spricht, ist die Begrüßungszeremonie, die Hunde veranstalten, wenn man nach Hause kommt. Das sollten Martin Rütter und Co. endlich anerkennen, statt Hundehaltern zu erklären, dass sie ihren Hunden eben diese Begrüßungszeremonien nicht gestatten dürfen, weil Hunde mit ihrem Anspringen…

Weiterlesen

Endlich wieder Schafe schubsen

Tja, was soll man als Rudelbesitzer tun, wenn das komplette Wochenende derartig nass-kalt-grau ausfällt wie dieses? Sogar nach der kürzesten Gassirunde sind vier Vollbäder fällig, in deren Folge das Badezimmer häufig renovierungsbedürftig ist. Verzichtet man auf die Vollbäder, machen erdige Pfotenabdrücke, Schlammspritzer bis in etwa ein Meter Höhe an allen…

Weiterlesen

Plüschbabypuppe

Als Kind hatte ich eine Babypuppe. Wasser und auch alle anderen Flüssigkeiten, die ich ihr durch den Mund mit einer kleinen Plastiknuckelflasche eingeflößt habe, liefen durch sie durch und kamen unten wieder raus – auch, wenn sie nicht auf ihrem kleinen Plastiktöpfchen saß. Ich erinnere mich an verschiedene Experimente, bei…

Weiterlesen

Wenn Rehe rinnen oder unter Jägern

Normalerweise verbringe ich mein Hundeleben mit zwei Arten von Menschen – mit Menschen, mit denen ich über schrille Wenden und die Vorzüge eines sekundären Bestärkers beim freien Shapen¹) philosophiere, und mit Menschen, mit denen ich über Probleme beim Balancieren, kippende Schafe und OLF-Punkte²) diskutiere. Gestern Abend nun habe ich mir…

Weiterlesen

Auf der Suche nach der perfekten Fußposition

Der Fußarbeit konnte ich lange nichts abgewinnen. Das liegt daran, dass ich noch zu einer Zeit mit dem Hundsport angefangen habe, als positive Bestärkung (Clickertraining) als Trainingsmethode noch nicht auf deutschen Hundeplätzen verbreitet war. Damals schlug man mir im Hundesportverein PHV Hannover am Sahlkamp noch vor, ich solle Grappa ein…

Weiterlesen