Meine Hunde & ich

Mein Name ist Inka Burow. Ich liebe die Stadt an der Leine und habe seit 20 Jahren mehr Fussel an meinen Klamotten als Nichthundehalter. Die Schnapsidee, einen Border Collie anzuschaffen, entstand vor mehr als zehn Jahren. Grappa (†) bzw. Maus, später Grappamaus, eigentlich „Dana von Hamels Hof“, zog dann schließlich in die Studentenwohnung in der List mit ein. Seitdem bin ich fasziniert von den Hunden zwischen Genie und Wahnsinn.

Mit meiner Maus habe ich nahezu alle Hundesportarten ausprobiert und leider auch fast alle Hundeerziehungsmethoden, bevor ich bei Dogdance und Clickertraining hängenblieb. Zusammen mit Denise Nardelli habe ich ein Buch über meinen Lieblingshundesport geschrieben: Dogdance – Vom ersten Schritt bis zur kompletten Choreographie. Die erste Auflage ist 2002 im Cadmos Verlag erschienen. Fast zehn Jahre später, im Februar 2011 ist ein neues Dogdance-Buch von Denise und mir erschienen, dicker und auch besser als das erste, wieder bei Cadmos: Dogdance – Erfolgreiches Training für Einsteiger und Fortgeschrittene. Ich bin Mitglied des Vereins Dogdance International und darf als offizielle Richterin Turniere richten.

Mein Rudel & ich: Dieser Schnappschuss diente als Vorlage für den Header des Hundeblogs. (Foto: Uwe Janssen)

Mein Rudel & ich: Dieser Schnappschuss diente als Vorlage für den Header des Hundeblogs. (Foto: Uwe Janssen)

Außerdem bin ich Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland (ABCD), in deren Tierschutzinitiative „Border Collie in Not“ ich mich viele Jahre engagiert habe. So zogen in den vergangenen Jahren einige in Not geratene Border Collies bei mir ein, drei davon sind geblieben: Pitú (†), Whisky (†) und Skipper. Mit Whisky erfüllte sich der Traum vom echten Arbeitshund für die Schafhaltung. Leider starb mein Häschen im Sommer 2012 an chronischem Nierenversagen. Whisky ist leider nur acht Jahre alt geworden.

Kurz vorm 2. Advent im Jahr 2012 ist mit gut 16 Jahren auch Pitú gestorben, sodass von meinem Hundequartett die beiden Hamels-Hof-Collies übrig blieben. Im August 2013 hatte es sich mit Grappas Tod dann leider vollends ausgerudelt. Nach neun Jahren mit mindestens zwei Hunden lebte ich vier Monate lang als Otto-Normal-Hund-Halterin mit Skipper auf dem Bauernhof hinterm Saupark.

Ein Selfie von Skipper und mir aus der Zeit der Zweisamkeit.

Ein Selfie von Skipper und mir aus der Zeit der Zweisamkeit.

Im Dezember 2014 zog Pflegehündin Fly ein. Eine Woche später hat Skipper entschieden: Sie soll bleiben. Nun heißt sie – in mein Boozehounds-Konzept passend – Fizz. Ein besonderer Hund braucht schließlich einen besonderen Namen.

Jetzt habe ich wieder zwei Hunde an der Leine: Zaubermaus Fizz und Bärmaus Skipper.

Jetzt habe ich wieder zwei Hunde an der Leine: Zaubermaus Fizz und Bärmaus Skipper.

Unter dem Motto „Vorsicht, tanzende Hunde!“ präsentieren Grappamaus & friends Dogdance auf Hundeausstellungen und Messen. Ich gebe Seminare und Workshops, beschäftigte mich viel mit dem Thema Hundeverhalten und halte Vorträge über Clickertraining. Einige Jahre lang (2006 bis 2010) war ich auch als Trainerin (Sachkundenachweise für Basisarbeit und Obedience) in einem DVG-Hundesportverein tätig. Seit November 2014 habe ich die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz zur gewerbsmäßigen Anleitung der Ausbildung von Hunden durch den Tierhalter.

Freud und Leid des Hundehalters – für beides ist in diesem Hundeblog reichlich Platz.

Inka Burow, ganz seriös. (Foto: Uwe Janssen)

Ich, ganz seriös. (Foto: Uwe Janssen)

Neben meinem Hundeleben führe ich natürlich noch ein ordentliches Leben, in dem ich meine Brötchen und Hundefutter verdiene. Nach dem Wirtschaftsdiplom („Kind, studier’ wenigstens was Anständiges, wenn du schon unbedingt Journalistin werden willst!“) habe ich bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung volontiert. Danach war ich einige Jahre Wirtschaftsredakteurin bei der HAZ. 2007 wechselte ich ins Online-Ressort und 2009 zu Madsack Online. Im nächsten Schritt habe ich die Schreibtischseite gewechselt, wie es in der Medienbranche heißt: Seit April 2011 arbeitete ich als Pressesprecherin im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt , Energie und Klimaschutz in Hannover. Seit November 2014 bin ich Referentin für Naturschutz.

Kontakt:

Ich bin erreichbar über diesen Blog oder per E-Mail: grappamaus@msn.com

» Zur Facebook-Seite zum Hundeblog: facebook.com/hundeblog

» Grappamaus & friends auf Twitter folgen: twitter.com/grappamaus

» Daily Instagram: instagram.com/grappamaus

zooplus Fullsize