Rally-Dance-Abzeichen

Copyright: Grappamaus & friends c/o Inka BurowDamit ihr nicht auf den sprichwörtlichen Holzweg geratet, wenn ihr mit eurem Hund Rally Dance macht, gibt es seit September 2015 die Möglichkeit, verschiedene Rally-Dance-Abzeichen zu erlangen. Genauer: Ihr könnt nacheinander fünf „Rally Dance Dog“-Schleifen erwerben, damit ihr immer ein Ziel im Training habt.

Konkret lautet das Ziel, dass sich die Harmonie im Team mit jeder Schleife weiterentwickelt. Die verschiedenen Level bauen deshalb aufeinander auf. Dahinter steckt aber keine Hierarchie, sondern die Philosophie der Fünf-Elemente-Lehre. Danach stellen die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser Wandlungsphasen dar, also verschiedene Aspekte eines dynamischen Ablaufs.

Falls euch das zu philosophisch ist, macht das nichts. Merkt euch einfach die Bedingungen, die ihr beim Erwerb jeder Schleife erfüllen müsst:

  • Der Hund ist gewaltfrei trainiert und wird ohne Druck durch den Parcours geführt. Hund und Mensch zeigen im Parcours, dass Rally Dance Spaß macht.
  • Alles, was der Hund zeigt, soll unter Signalkontrolle (verbal und/oder visuell) sein. Der Hund soll möglichst konstant arbeiten. Hilfen und positive Verstärker sind dabei jederzeit erlaubt, pures Locken und Anfassen des Hundes sind jedoch unerwünscht.
  • Ansonsten gilt: Rally Dance ist ein diskriminierungsfreier Hundesport. Erlaubt ist alles, was nicht verboten ist beziehungsweise die Gesundheit des Hundes nicht beeinträchtigt.

Die fünf Rally-Dance-Abzeichen in der Übersicht:

Grüner Rally Dance Dog

Mit Rally Dance seid ihr nie auf dem Holzweg: Für die grüne Schleife bewältigt ihr einen Parcours mit nicht allzu vielen Stationen. Zehn Stationen, um genau zu sein. Ein oder zwei Stationen mehr oder weniger sind auch okay. Start und Ziel zählen mit. Der Hund wird in einer beliebigen Fußposition geführt. An jeder Station steht nur ein Schild. Gezeigt werden alle Richtungen sowie „Trick“ und „Stopp“.

Roter Rally Dance Dog

Mit Feuereifer geht es weiter: Für die rote Schleife kommt der Slalom dazu. Bei mindestens einem Stopp-Schild soll der Hund zudem einen Pfotentrick zeigen. An zwei Stationen stehen jeweils zwei Schilder. Insgesamt sollte der Parcours aus zwölf Stationen bestehen, wobei ein oder zwei Stationen mehr oder weniger wieder okay sind.

Gelber Rally Dance Dog

Ein geerdetes Team steht mit allen Füßen und Pfoten auf dem Boden: Für die gelbe Schleife müsst ihr einen längeren Parcours (14 Stationen plus/minus ein oder zwei Stationen) bewältigen und dabei mindestens zweimal einen „Switch“, also einen Wechsel in eine andere Fußposition zeigen.

Silberner Rally Dance Dog

Getanzt wird über Stock und Stein: Für die silberne Schleife müsst ihr als Requisit einen Stock mitnehmen und im Parcours auch verwenden. Wie ihr den Stock verwendet, bleibt eurer Kreativität überlassen. Außerdem soll eurer Hund für dieses Abzeichen eine Slalomvariation zeigen. Parcourslänge: 16 Stationen plus/minus ein oder zwei Stationen

Blauer Rally Dance Dog:

Immer im Fluss: Für die blaue Schleife darf der Hund nicht in der typischen Fußposition, bei der die rechte Schulter des Hundes an eurem linken Bein klebt, durch den Parcours geführt werden. Erlaubt sind alle anderen nach dem britischen HTM-Reglement anerkannten Positionen (Liste folgt). Insgesamt ist der Parcours auch wieder länger als für die bisherigen Abzeichen: 18 Stationen plus/minus ein oder zwei Stationen

Nach und nach werden noch Musterparcours für die verschiedenen Abzeichen hinterlegt. Anmeldeformular folgt.

2 Kommentare

  1. Hallo Inka,
    ja, wenn das mal nicht ein Ansporn ist, uns mal an die grüne Schleife zu wagen 🙂
    Die Idee finde ich sehr gut!
    Werden die Schleifen schon auf der Messe vergeben?

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    • Auf der Messe kannst du Ren und Stimpy als „Grüne Rally Dance Dogs“ auszeichnen lassen. Wir bringen 50 Schleifen mit nach Schloss Oelber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.