Gummistiefel sind meine Highheels

Frauen kaufen sich mit Schuhen Gefühle und Träume, heißt es. Derlei Psychoanalyse dürfte sich allerdings auf Ottilie-Normal-Schuhkäuferin samt ihrer Sammlung von Highheels, Ankleboots und schicken Schläppchen beziehen. Ich dagegen sammele Sneaker, Turnschuhe – und Gummistiefel.

Kürzlich habe ich mir schon wieder ein neues Paar Gummistiefel gekauft: schwarze Chelsea Boots, gefüttert. Sie wurden gestern auf einer schönen Hunderunde über den Kronsberg eingeweiht, ach, nee, eingesaut. Was die Psychologie sagt, stimmt: Ich kaufe mir mit jedem neuen Paar das Gefühl trockener Füße und lebe meinen Traum. Ich besitze tatsächlich mehr Gummistiefel, als der Durchschnittsmann Schuhe hat.

Blaue Gummistiefel mit Glitzersternen dürfen in meiner Gummistiefelsammlung nicht fehlen.

Blaue Gummistiefel mit Glitzersternen dürfen in meiner Gummistiefelsammlung nicht fehlen.

Angefangen hat mein spezieller Schuhtick vor über 20 Jahren in Dänemark. In einem Laden in Jütland fand ich ein Paar dunkelblaue Gummistiefel mit einem roten Streifen am linken und einem grünen hinten am rechten Schaft. Ich trage diese Gummistiefel bis heute. Sie sind allerdings für lange Hunderunden maximal mäßig geeignet.

Halbhohe Wandergummistiefel von Aigle: gekauft für einen Schottland-Urlaub.

Halbhohe Wandergummistiefel von Aigle: gekauft für einen Schottland-Urlaub.

2008 kaufte ich das erste Paar Aigle-Gummistiefel. Natürlich in Grün. Ganz klassisch. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, weil damals die Europameisterschaft der Hütehunde, das sogenannte Continental, in Deutschland stattfand. In der Nähe von Husum in Schleswig-Holstein. Bei typisch norddeutschem Wetter: Es schüttete damals drei Tage lang, sodass hohe Gummistiefel das einzig taugliche Schuhwerk waren, wollte man trockenen Fußes über die schlammigen Wiesen kommen.

Bei diesem Continental vor fast zehn Jahren, bei dem ich als Helferin dabei war, habe ich in einem Geschäft für Jagdbedarf das oben erwähnte Paar Gummistiefel gekauft. Unterm Strich war das kein billiger Kurzurlaub, denn bei einem Strandspaziergang am selben Wochenende habe ich überdies einen sauteuren Futterbeutel verloren. Womit ich bei meinem zweiten Tick wäre, der einerseits typisch für Frauen ist, den ich aber andererseits eher untypisch auslebe: So wie Gummistiefel meine Highheels sind, sind Futterbeutel meine Handtaschen.

Von den Leckerlibeuteln von Martina Winscheif besitze ich ein halbes Dutzend – und nutze sie alle!

Von den Leckerlibeuteln von Martina Winscheif besitze ich ein halbes Dutzend – und nutze sie alle!

Die Bounty Bag von Hurtta habe ich bei einem Fotowettbewerb auf Instagram gewonnen. Eigentlich mag ich Bauchtaschen nicht, aber meine Bounty Bag liebe ich sehr.

Die Bounty Bag von Hurtta habe ich bei einem Fotowettbewerb auf Instagram gewonnen. Eigentlich mag ich Bauchtaschen nicht, aber meine Bounty Bag liebe ich sehr.

Außer Gummistiefeln und Leckerlibeuteln sammele ich übrigens auch noch Kottüten, aber davon erzähle ich euch ein andermal. Vorher möchte ich von euch wissen: Habt ihr auch einen Tick, den nur Hundemenschen verstehen können?

4 Kommentare

  1. Haha, also erstmal finde ich es großartig: Gummistiefel und Leckerliebeutel!
    Von erstem habe ich ein Paar, welches zu weit am Schaft und zu schwer ist… vielleicht sind es deswegen mein einziges Paar ‍♀️ Und bei Leckerliebeutel habe ich nun meinen zweiten, weil der erste kaputt gegangen ist. Aber hier benötige ich eindeutig mehr, denn der eine ist nicht optimal und passend für jede Gelegenheit.
    Wir haben dafür viele Hundemäntel, denn Rosi kommt aus Spanien (Bodeguero-Podenco-Mix), hat keine Unterwolle und friert einfach ab gewissen Temperaturen… dazu hatte sie im letzten Winter ne Lungenentzündung… und bei den Mänteln haben wir unterschiedliche Dicken, Softshell für richtig windige Tage, dicker Mantel für die Schneezeit und dann noch gaaaanz viele Fehlkäufe
    Und dann lege ich mir gerade einen Halsband-Tick zu… da find ich einfach so viele schön… und da kann man glaube ich auch nicht zu viele von haben
    Dann bin ich auf jeden Fall auf deine Kotbeutel-Sammlerei gespannt… da benutzen wir die von Organic Dog Life…
    Liebe Grüße
    Nina & Rosi

  2. Ich muss ein bisschen lachen. So als Hundebesitzer gewöhnt man sich echt ganz andere Modestandards an. Vor Kurzem habe ich meinen Kolleginnen berichtet, dass ich mehr Usseljacken als schöne Jacken im Schrank habe. Warum? Weil ich ungefähr für jede Wetterlage eine Hundejacke benötige. Warm und Regen, nur warm, kalt und Regen, kalt und Schnee etc…und ähnlich verhält es sich natürlich auch mit den Schuhen. Da passt auf jedes Wettertöpfchen ein Deckelchen sozusagen. 😀
    Liebe Grüße, Kathy

  3. Ich gehöre ja eigentlich auch zu diesen „Ottilie-Normal-Schuhkäuferin“ aber meine Gummistiefel und „Dreck Schuh-Sammlung“ wird auch immer grösser. Das ist wie mit den Leinen, Das ist mein neuer Schmuck.
    Guter Beitrag!
    Liebe Grüsse & Mia

  4. schicke Schuhe findet man bei mir im Schrank auch nicht 😉 Ich bin durch und durch Hunde-Matsch-Gassi-Tussi 🙂
    Nur leider habe ich die für mich perfekten Gummistiefel noch nicht gefunden 🙁 Ich habe zwar schon irre viel Geld für selbige ausgegeben aber die haben leider nie das gehalten was sie versprochen haben 🙁 Blöd! Aber auch ich werde hoffentlich irgendwann fündig!
    Ansonsten habe ich vermutlich ähnliche Macken wie die meisten Hundemädels! Bevor ich mir etwas gönne, kriegen erstmal die Hunde was Tolles 🙂

    Liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.