Gastbeitrag: Wo ist Fiete?

Fiete ist ein knapp sieben Jahre alter Parson-Russell-Terrier-Rüde.

Fiete ist ein knapp sieben Jahre alter Parson-Russell-Terrier-Rüde. Seine ehemaligen Besitzer wollen gern wissen, ob es ihm gut geht.

Über eine dhd24-Annonce ist Catharina Wiethüchter eine Familie aus Nordholz aufmerksam geworden, die ihren Parson Russell Terrier in ein neues Zuhause vermitteln musste, nun aber so gern wissen möchte, wie es Fiete geht. Catha möchte der Familie gern bei der Suche nach Fiete helfen – und ich auch, denn ich habe großen Respekt davor, wenn man einen Hund hergibt, damit sein Hundeleben schöner wird. Hier kommt der Suchaufruf:

Fiete ist ein rauhaariger, reinrassiger Parson-Russell-Terrier-Rüde, geboren im Dezember 2006. Leider musste Fiete aus verschiedenen Gründen im Juni 2012 von seiner Familie in ein neues Zuhause vermittelt werden. So kam er nach Hannover-Stöcken in die Straße Alte Ziegelei. Bis vorigen Dezember gab es regelmäßigen Kontakt zur neuen Familie. Besonders den Kindern der Familie war sehr daran gelegen zu erfahren, wie es Fiete geht, da er leider wegen einer Augenerkrankung immer schlechter sehen konnte.

Kurz vor Weihnachten 2012 hieß es, es gebe Schwierigkeiten mit Fiete im Zusammenleben mit seiner neuen Familie. Die ersten Besitzer boten ihre Hilfe bei der Lösung von Problemen und gegebenenfalls auch bei einer Weitervermittlung an. Schließlich hieß es, die Probleme hätten sich gelöst und Fiete könne in der Familie bleiben. Leider brach der Kontakt danach gänzlich ab. Über Umwege erfuhr Fietes Erstfamilie, dass er wohl doch abgeben worden sei.

Fietes ersten Besitzern ist die Trennung von ihrem Hund damals nicht leicht gefallen. Gerade auch wegen seines zunehmend schlechteren Sehvermögens war es ihnen sehr wichtig, dass er in seiner neuen Familie gut aufgehoben ist und dass es ihm gut geht. Daher möchten sie gern wissen, wo Fiete nun lebt. Es geht nicht darum, Fiete irgendwem wieder wegzunehmen, sondern einzig darum, hin und wieder Kontakt zu seinen neuen Besitzern zu haben, um Fietes Leben weiter verfolgen zu können.

Über Hinweise zu Fietes Verbleib würden wir uns sehr freuen!

Kontakt: Catharina Wiethüchter

Wer hat Fiete gesehen?

Wer hat Fiete gesehen?

Fiete kann wegen einer Augenerkrankung schlecht sehen. Seine ersten Besitzer wollen einfach wissen, dass es ihm gut geht. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.

Fiete kann wegen einer Augenerkrankung schlecht sehen. Seine ersten Besitzer wollen einfach wissen, dass es ihm gut geht. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.


Hundeshop

9 Kommentare

  1. Weiß man denn schon etwas neues? Echt eine traurige Geschichte…

  2. Hallo, ich würde mich so sehr freuen etwas Neues von Fiete zu hören!

    • Leider gibt es keine Neuigkeiten von Fiete. Ich wünschte, es wäre anders. Aber niemand kann sich an ihn erinnern. Dabei würde es der ehemaligen Besitzerin schon reichen zu wissen, dass er noch lebt.

  3. Gibt es hier mittlerweile Neuigkeiten?

    • Nein, tut mir leid. Mir schrieb jemand, dass er jemanden kenne, der vielleicht Fiete kenne, aber heraus kam nichts. Leider!

  4. Fiete lebt jetzt bei meiner Familie! Er wurde damals nicht „abgegeben“ wie es hier in dem Artikel heißt, sondern vom Tierschutzverein aus dieser Hölle dieser „neuen Familie“ gerettet!!! Fiete hat sehr viel durchgemacht. Er war verwahrlost, voller Flöhe und hatte kaum noch Fell. Fiete hatte sich zudem noch die Pfoten blutig gebissen. Er landete im Tierheim, wo meine Familie und ich ihn dann zu uns geholt haben. Jetzt bekommt Fiete die Liebe und Zuneigung, die er verdient hat und es ist uns völlig egal, dass er fast blind ist und etliche Allergien hat (die Allergien verdankt er der vorherigen Familie).
    Fiete gehört jetzt zu unserer Familie und wir werden niemals zulassen, dass er noch einmal so leiden muss!

    • Hallo Jasmin, ich lese das jetzt erst!
      Wie schön, dass es Fiete gut geht!! Hat seine erste Familie (Elke) von Euch gehört? Wenn nicht, ich glaube, wie würden sich immernoch sehr freuen, zu hören, dass Fiete jetzt ein schönes Zuhause hat.

    • Liebe Jasmin,
      wie Catharina habe auch ich leider erst heute die guten Nachrichten über Fiete gelesen. Es ist so schön zu erfahren, dass Fiete ein schönes Zuhause bekommen hat, in dem er geliebt wird. Ich ärgere mich gerade sehr, dass mir diese gute Nachricht vor eineinhalb Jahren durchgerutscht ist. Ich hoffe, dass es Fiete weiter sehr gut geht. Könntest du dir vorstellen, zur ersten Besitzerin von Fiete Kontakt aufzunehmen? Sie möchte einfach nur wissen, dass es ihm gutgeht. Falls ja, schick mir doch bitte deine E-Mail-Adresse oder deine Telefonnummer an inka@grappamaus.de, und ich leite das dann weiter.
      So oder so liebe Grüße
      Inka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.