Sam sucht ein neues Zuhause

Border Collie in Not: Sam, 4, ist ein wunderschöner rot-weißer Rüde. (Fotos: Jasmin Potestio)

Border Collie in Not: Sam, 4, ist ein wunderschöner rot-weißer Rüde. (Fotos: Jasmin Potestio)

[Update am 17. Juli 2013: Sam hat ein neues Zuhause gefunden. Er lebt jetzt bei einem Schäfer.]

[Update am 25. August 2013: Sams neues Zuhause scheint nur eine Pflegestelle zu sein. Der arme Bursche sucht weiter ein Zuhause.]

In der Facebook-Gruppe von „Border Collie in Not” steht Sam heute noch als dringender Notfall.

In der Facebook-Gruppe von „Border Collie in Not” steht Sam heute noch als dringender Notfall.

[Update am 7. Oktober 2013: Sam ist echt ein armer Tropf. Ich wollte ihn im Juli nehmen beziehungsweise hatte eine tolle Pflegestelle für ihn, doch BCiN war schneller. Seitdem ist er ein „dringender Notfall”.]

Jasmin Potestio aus dem oberbergischen Wipperfürth bei Köln sucht für ihren gerade vier Jahre alte Border-Collie-Rüden Sam ein neues Zuhause. Dabei möchte ich ihr gern helfen, erstens weil ich gefährdet bin, dem wunderhübschen Bub ein Platz neben Skippers Körbchen anzubieten, und zweitens weil ich mich – auch wenn ich mich nicht mehr für „Border Collie in Not“ (BCiN), die Tierschutz-Initiative der Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland (ABCD), engagieren soll – trotzdem weiter gern für Border Collies in Not engagiere.

Sams Steckbrief:
Rasse: Border Collie
geboren am: 04.05.2009
Geschlecht: Rüde, nicht kastriert
Farbe: rot-weiß

Sams Eltern sind ebenfalls rot-weiß bzw. braun-weiß und arbeiten am Vieh. Er hat keine Papiere. Seit der achten Lebenswoche lebt er bei Jasmin und ihrer Familie. Er ist katzenverträglich, mag Hündinnen, aber nicht alle Rüden. Der Abgabegrund: aggressives Verhalten gegenüber Menschen.

Im April wurde Sam von zwei erfahrenen Handlern an Schafen getestet. Dabei zeigte er keinerlei aggressives Verhalten. Er hat sich sehr für die Schafe interessiert, selbstständig gezirkelt und Stopps sofort angenommen. Fazit: Sam ist tatsächlich ein Hütehund. Wie groß sein Potenzial als Koppelgebrauchshund wirklich ist und ob er es ausschöpfen kann, lässt sich natürlich (noch) nicht sagen.

Sams Geschichte klingt wie eine typische Border-Collie-in-Not-Geschichte. Das ist einerseits traurig, aber andererseits ist die Happy-end-Wahrscheinlichkeit groß. Also, Leute, bewahrt mich davor, eine Riesendummheit zu begehen, und gebt Sam die zweite Chance, die er verdient hat. Er nutzt sie ganz bestimmt!

Sam ist wirklich bildhübsch – stehend...

Sam ist wirklich bildhübsch – stehend…

...und sitzend.

…und sitzend.

myTime.de - Wir bringen Lebensmittel.

2 Kommentare

  1. Zu Deinem Update vom 7.10.2013 und zur Info:

    Sam wird NICHT über „Border Collie in Not“, sondern von Privat vermittelt. „Border Collie in Not“ bietet die Homepage und die Facebook Gruppe lediglich als Vermittlungshilfe an.

    Gern kannst Du Dich an die Vermittlerin wenden und eine ES anbieten!

  2. Wie gnädig! Danke, Jenny. Ich habe mit Jasmin seit Mai Kontakt. Die neue Border-Collie-Nothilfe wird sich aber bei Fällen, in denen BCiN bereits Vermittlungshilfe bietet, nicht einmischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.