Ausflugstipp: Hundespaziergang in Bevern

Martina Schoppe, Hundetrainerin aus Golmbach im schönen Weserbergland und Gastautorin des bei Facebook meistgelikten Hundeblogbeitrags, geht mit ihren beiden eigenen Hunden, Crispel und Ghandi, sowie ihren Pensionsgästen viel in und um Golmach spazieren. Für die Hundeblog-Aktion „Hannover geht gassi“ beschreibt Martina einen Hundespaziergang in Bevern, der zwar kein echter Gassi-Tipp an der Leine ist, aber dafür ein super Ausflugstipp für einen Hundespaziergang an der Weser.

Ausflugstipp Hundespaziergang an der Weser
Stadtteil bzw. Ortsteil: 37639 Bevern-Forst (Der Flecken Bevern mit seinem Ortsteil Forst liegt im Süden des Landkreises Holzminden)
Park- möglichkeiten: Parkplatz an der Gaststätte „Forstwirtschaft“
Größe des Hundefreilauf- gebiets bzw. Länge der Gassiroute: Es sind drei unterschiedlich lange Runden möglich oder auch eine Streckenwanderung nach Bevern oder Holzminden.
Gelände/Boden: Feldwege, Weserradweg
Sicherheit: Man startet direkt auf einem (die ersten paar hundert Meter geteerten) Feldweg. Wählt man den Weserradweg für einen Streckenabschnitt ist dieser ebenfalls geteert, recht schmal – wenn also Radler kommen bitte auf die Weserwiese ausweichen.
Bade- und Trink- möglichkeiten: Man überquert am Anfang/am Ende der Runden den Forstbach. Man kann außerdem auf dem Weserdeich entlang gehen – oder, wenn keine Tiere auf den Wiesen stehen, auch direkt an der Weser.
Sauberkeit: keine Papierkörbe oder Kotbeutelspender vorhanden
Sitzgelegen- heiten und Einkehr- möglichkeiten: Am Start- und Endpunkt liegt die Gaststätte „Forstwirtschaft“: sehr lecker, Preise in Ordnung, Biergarten, sehr hundefreundlich – auch kein gemeckere, wenn Hundepfoten nass oder dreckig sind. Damit das so bleibt, bitte Rücksicht auf andere Gäste und Gastwirte nehmen!
Hundedichte und Flirtfaktor: Vermutlich nicht mit hannoverschen Verhältnissen vergleichbar. Wir sind schon Runden gegangen, auf denen wir nicht mal einen anderen Hundehalter von Weitem gesehen haben.
Besonderheiten: Je nach Wetter, Tageszeit und Streckenabschnitt viele Fahrräder. Auch bei Joggern und anderen Hundehaltern ist die Strecke recht beliebt, die Dichte ist mit hannoverschen Verhältnissen aber vermutlich nicht zu vergleichen.
Auch mit Wild muss man rechnen. Auf den Weserwiesen stehen gerne die Fischreiher – und Raben gibt’s hier auch überall. Je nach Wetter kann man ordentlich durchgepustet werden und  auch vor Nebel ist man je nach Tage-s/Jahreszeit nicht gefeit.
Direkt am Startpunkt ist es uns schon einige Male passiert, dass wir von einem Anwohnerhund „überfallen“ wurden, weil die Halterin ihren „(nicht wirklich) Tut nichts“ immer frei laufen lässt, auch an Stellen, wo sie nicht einsehen kann, wo er hinläuft und wen er dann dort belästigt – das kann man recht gut umgehen, wenn man nicht direkt nahe der Straße parkt, sondern recht weit in den Feldweg reinfährt und sich weiter hinten einen Parkplatz sucht.
Die parallel verlaufende Straße Richtung Bevern ist vom nächstgelegenen Streckenabschnitt schätzungsweise 800 bis 1000 Meter entfernt und teilweise durch einen Bach mit Baum-/Buschbestand abgeschirmt. Da das vorkommende Wild jedoch möglicherweise Richtung Burgberg flüchtet und dabei die genannte Straße kreuzt, sollten sehr ambitionierte Jäger an der Schleppe bleiben, sofern der Rückruf dann nicht greift.
Kommentar: Ich gehe hier gern gassi, weil man verschieden lange Strecken gehen und weit sehen kann. Die Hunde können über die Weserwiesen fetzen und schwimmen oder trinken gehen. Weil man sehr weit gucken kann und man rechts und links entweder Wiese oder Felder hat, bleibt immer genügend Zeit und Platz, Joggern, Radfahrern oder landwirtschaftlichen Gefährten auszuweichen. Da ich einen Hund habe, für den diese Reize große Baustellen waren, hatte ich hier gut kontrollierbare Trainingsmöglichkeiten. Anschließend ein leckeres Essen in der Forstwirtschaft: Perfekt!
Weitere, ähnliche Spaziergeh-möglichkeiten in dieser Ecke: Holzminden am Landschulheim, Golmbach um die Hünenburg, Warbsener Pagenkopf-Runde
Gesamturteil:

Testdatum: sehr regelmäßig

Da dies ein Ausflugstipp ist, sei noch schnell auf die bekannteste Sehenswürdigkeit des hübschen Fleckens hingewiesen: das Schloss Bevern – eins der bedeutendsten Baudenkmäler der Weserrenaissance.

Dieser Ausflugstipp ist von: Martina Schoppe mit Crispel und Ghandi

Als Dankeschön für ihren Ausflugstipp hat Martina einen Gutscheincode über 20 Prozent Rabatt beim Kauf von Hunde- und Katzenfutter bei myZoo24 bekommen. Vier Rabattcodes sind noch übrig. Hier steht, wie du dir einen davon sichern kannst.

Die Gassi-Tipps an der Leine und weitere Ausflugstipps gibt es hier: Hannover geht gassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.