Gassi-Tipp-Spezial: Ab ins Wasser!

Es ist zu heiß für nachmittägliche Gassirunden, aber wir sollten nicht meckern. Wir wollten ja Sommer. Für Besitzer langhaariger Hunde stellt sich spätestens dieser Tage die Frage: Muss der Pelz ab? Aber das ist ein anderes Thema. Ich will über Pitús Lieblingsthema schreiben: Wasser. Zumindest mit nassen Pfoten fühlt sich eigentlich jeder Hund bei großer Hitze wohler. Pitú reicht zur Not sogar ein Wassernapf, um sich eine kleine Abkühlung zu verschaffen.

Minimallösung bei warmem Wetter: eine nasse Pfote.

Minimallösung bei warmem Wetter: eine nasse Pfote.

Pitú reicht zur Not sogar ein Wassernapf, um sich eine Abkühlung zu verschaffen. Viel besser aber ist es, zum Baden an einen See zu fahren. Nach einer kleiner Umfrage gestern auf der Facebook-Seite zum Hundeblog präsentiere ich euch jetzt das Gassi-Tipp-Spezial: Ab ins Wasser!

Wo geht ihr mit euren Hunden in und um Hannover baden, hatte ich gefragt. Dies sind eure Tipps (in unsortierter Reihenfolge):

[Update] Noch mehr Tipps:

Bitte achtet darauf, ob das Baden erlaubt ist, bevor ihr eure Hunde ins Wasser lasst. Und nehmt Rücksicht auf andere Badegäste am See. Ich behaupte zwar, dass ein geimpfter und entwurmter Hund weniger Krankheiten überträgt als mancher Mensch, aber vom im Wasser tobenden Hunden kann man sich doch schnell gestört fühlen.

Achtet außerdem unbedingt auf Blaualgen (Cyanobakterien). Sie sind giftig und eine tödliche Gefahr für Hunde. Cyanobakterien entwickeln sich sehr schnell an warmen Tagen in stehenden Gewässern. Erst bei starkem Befall eines Gewässers ist die Gefahr an der blaugrünen Blaualgenblüte auf der Wasseroberfläche zu erkennen.

Wer als Hund an der Leine lebt, sollte bei Hitze reinspringen: Argo und Frodo beim Spaziergang in Marienwerder. (Foto: Christine Pestka)

Wer als Hund an der Leine lebt, sollte bei Hitze reinspringen: Argo und Frodo beim Spaziergang in Marienwerder. (Foto: Christine Pestka)

Mein Tipp sind übrigens die Seen (ich rede immer vom Humboldtsee, meine allerdings den Bruchsee – Danke, Eve!) bei Duingen beziehungseise Wallensen im Flecken Salzhemmendorf. Allerdings steht dort ein Hunde-verboten-Schild, seit wir es mit der Zahl der gleichzeitig schwimmenden und sich danach am Ufer trockenschüttelnden Hunde mal übertrieben haben.

Ferner haben die Fans der Facebook-Seite zum Hundeblog gestern dann noch zwei Urlaubsempfehlungen gehabt, die ich euch nicht vorenthalten will: die Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern und die elf Seen rund um Olsztyn in Polen, genauer im Ermland. Nix wie hin!

Habt ihr noch mehr Tipps, wo man mit Hunden gut schwimmen gehen kann? Dann verratet sie, bitte, indem ihr die Kommentarfunktion nutzt. Ich übernehme die Tipps dann in die Liste.

13 Kommentare

  1. Du hast den Bruchsee bei Duingen vergessen. Der ist in den frühen Morgen sowie in den Abendstunden nicht so überlaufen wie der Humboldtsee. Ist der nicht sogar teilweise bewacht und es ist gar nicht möglich mit dem Hund auf das Gelände zu kommen?

  2. Wir waren gestern am Lohnder Kiesteich. Hunde an der Leine erlaubt, aber wenn man sich rücksichtsvoll verhält und die Hunde niemanden belästigen, sagt auch keiner was, wenn sie abgeleint sind, gerade im Wasser. Sehr viel Schattenplätze gibt es dort auch. Wir waren am Abend da und bis auf ein Pärchen mit freilaufenden Hunden, die sich so benommen haben, wie es nicht sein soll (Hunde frei, Leute verbellen und zu anderen auf die Decke gehen…..) war alles sehr harmonisch. Leider sind genau solche Leute es, die Schuld daran haben, wenn immer mehr Plätze für Hunde verboten sind.

  3. Wie kann ich genau Blaualgen jetzt entdecken? Ich bin oft mit meiner Hündinn in den Herrenhäuser Gärten wo die Hundeauslauf Fläche ist und dort sind ja quasi auch kleinere Tümpel wo die Hunde gerne rein springen. Das Wasser steht dort und irgendwie macht mir jetzt die Blaualgen Geschichte ein bisschen angst.

    lg

    Nico

  4. wieso wurde mein kommentar gelöscht? ich verstehs nicht, ich hab doch nur eine frage gestellt -.-

  5. @npapst/Nico alias frenji: Dein Kommentar war in den Spamfilter geraten, da habe ich ihn nun rausgefischt. Sorry!

    Die Antwort auf deine Frage:
    Laut einem Handzettel von Hannover.de (Link zum PDF: http://www.hannover.de/data/download/RH/Ges_Soz/Hygiene/blaualgenhz.pdf) sind dies u.a. die erkennbaren Zeichen einer Blaualgenmassenentwicklung:
    – eingeschränkte Sichttiefe (weniger als 1 m)
    – bläulich-grünliche Trübung des Wassers
    – Schlierenbildung

    Viele Grüße, Inka

  6. Ahhh, vielen dank..danach habe ich gesucht 🙂

  7. Also Altwarmbüchen darf der Hund nicht mit rein, Silbersee hingegen gibts extra einen Hundestrand, leider geht es vom Ufer schnell steil in die Tiefe für ungeübte Hunde nicht so doll :S schade dabei woltte ich mit meinem Welpen dort ein bisschen schwimmen beibringen

  8. Guten Tag, ich besuchte ihre Seite und fand die sehr interessant und werde daher auf der Seite http://Hund-Lakritz.de Ideen aufgreifen wollen um die bestehende Seite meines Hundes http://Hund-Lakritz.de besser zu gestalten. Sollten Einwände bestehen bitte ich schon jetzt Kontakt über info@Hund-Lakritz.de aufzunehmen. Danke. Mit freundlichen Grüßen

  9. Giftener See,Sarstedt ist das Baden mit Hunde verboten.
    Ich war den ganzen Tag mit meinen Hund dort schwimmen am 23.Juli.2013.Es waren viele Hunde dort.Dann wollte ich Abens noch einmal mit meinen Hund ins Wasser,dort stand ein Mann.Er sagte zu mir das schwimmen im Wasser mit Hunden ist hier verboten.Ich war sting sauer.Dieses hässliche dicke Aschloch konnte sich noch nicht einmal Ausweisen.Ich sagte hier stehen keine Verbotsschilder und die Hunde schimmen schon seit 30 Jahren hier.Er sagte das Verbotsschilder für Hunde nicht aufgestellt werden müssen,schließlich sind die Hunde besitzer verflichtet sich zu Infomieren.Ich bin aber der Meinung wo kein Schlid steht kann ich auch mit den Hund schwimmen.Ich sagte dann nur noch,Privatiesiet doch den See und baut einen Zaun drummrum.

    So ein schöner Tag.Der Hund hat sich so gefreut und das schwimmen hat in so viel Spaß bereitet und dann kommt wieder so ein Idiot.
    Einer muß immer dabei sein.Ich bin immer noch sehr verärgert.

    Grillen ist dort auch verboten,da steht ein Schild. Es wird trozdem gegrillt
    aber da sagt keiner etwas noch nicht einmal die Polizei.

    Armes Deutschland.

  10. Hi, wir sind gerade in der Gegend und waren heute am Bruchsee bei Duingen, Salzhemmendorf.

    Einfach herrlich dort. Ich fragte noch vorsichtshalber im Kiosk nach, ob die Hunde da schwimmen dürfen oder ob wir weiter müssten.

    Wir wären vollkommen richtig da und die Hunde dürften auf ohne Leine herumtollen, nur wenn sie Richtung Wald laufen, da wäre Leinenpflicht.

    So gefällt einem das 🙂

  11. Hallo,
    laut Satzung ist das Baden von Hunden in allen Isernhagener Seen leider verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.