Leinenende gesucht

Ich möchte heute euch eine kleine feine Tierschutzinitiative vorstellen: „Leinenende gesucht“. Dahinter stecken Tina Grewe, Julia Grund und Miriam Rohr. Die drei engagieren sich schon lange für in Not geratene Hunde. Weil sie bislang keine Organisation gefunden haben, die ihnen hundertprozentig zusagt, haben sie nun „Leinenende gesucht“ initiiert.

Tina, Julia und Miriam kaufen keine Hunde frei; sie übernehmen auch keine Nothunde aus anderen Tierschutzorganisationen und aus dem Ausland. Ein Hund, der über „Leinenende gesucht“ vermittelt wird, lebt als Pflegehund mit Familienanschluss ein ganz normales Hundeleben, damit Interessenten verlässliche Aussagen über sein Verhalten bekommen.

Dazu gehören:

  • Verträglichkeit mit Artgenossen
  • Verträglichkeit mit anderen Tieren
  • Verträglichkeit mit Kindern
  • Alleinbleiben
  • Autofahren
  • Grundgehorsam
  • Jagdtrieb
  • Charakter des Hundes
  • Bevorzugte/benötigte Auslastung

Qualität bei der Vermittlung wiegt beim „Leinenende gesucht“-Team um ein Vielfaches schwerer als Quantität. Ich finde das alles sehr sympathisch.

Ein Forum haben Tina, Julia und Miriam auch gleich noch gestartet. Dort läuft eine Kalenderaktion – zugunsten von „Leinenende gesucht“ und „Border Collie in Not“ (BCiN), der Tierschutz-Initiative der Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland (ABCD). Es finden monatliche Fotowettbewerbe mit wechselnden Mottos statt; das jeweilige Siegerbild ziert dann den entsprechenden Monat im Kalender fürs nächste Jahr. So sind schon einige ganz tolle Bilder zusammengekommen. Weitere Teilnehmer sind trotzdem dringend erwünscht.

» Kontakt: info@leinenende-gesucht.de
» Hier geht es zum Leinenende-gesucht-Forum.



Ein Kommentar

  1. Pingback:An der Leine – Hundeleben in Hannover » Caption Contest: Mitmachen und gewinnen – oder spenden, bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.