Vermehrt können Purzelbäume auftreten

Nun habe ich sie gesehen. Auf der Röntgenaufnahme. Es sind ziemlich viele. Überall an den Lendenwirbeln. Und auch ein Brustwirbel hat eine kleine Kalknase. Ich spreche von Spondylosen, Verknöcherungen entlang der Wirbelsäule, die in korrektem Deutsch „Randzackenbildungen an den Wirbelkörpern“ heißen. Was zugleich die perfekte Beschreibung ist.

Eigentlich war ich am Freitag mit Grappa in die Tierarztpraxis gefahren, weil sie in den vergangenen Tage gehustet und ich befürchtet hatte, dass es ein Herzhusten sein könnte. Beim Abhorchen war nichts zu hören – außer dem Herzschlag meiner Maus natürlich. Sicherheitshalber haben wir sie geröngt, und siehe da: Nur Luft in der Lunge, aber dafür Kalkzacken an den Wirbeln. Nun gut. Es ist wirklich nichts Außergewöhnliches, wenn ein bald 13 Jahre alter Hund typische Alterserscheinung zeigt. Aber ich mag es nicht, daran erinnert zu werden, dass Grappa tatsächlich ein alter Hund geworden ist.

Bitte nicht stören: Grappa beim Mittagsschlaf.

Bitte nicht stören: Grappa beim Mittagsschlaf.

Das Gen, das bei mangelnder Aktivität für eine Entfärbung und damit Grauwerdung dunkler Haare sorgt, ist bei meinen beiden Hundesenioren noch sehr aktiv. Weder meiner Maus, noch dem sehr gut 14 Jahre alten Pitú ist das Alter anzusehen. Mir fällt aber inzwischen doch jeden Tag auf, dass die beiden nicht mehr so fit wie früher sind.

Pitú humpelt auf allen Pfoten. Das hat den Vorteil, dass man das Humpeln eigentlich nicht sieht. Im Galopp sowieso nicht. Sprungtechnisch ist mein alter Mann allerdings eingeschränkt, weil ihm auch der Rücken arg wehtut. Als er vor einigen Wochen nach einem zweistündigen Spaziergang den Sprung in den Kofferraum nicht geschafft hat, bekam er eine Rampe geschenkt. Die benutzt er aber nicht. Das scheint unter seiner Würde zu sein.

Grappa mag die Rampe. Allein in den Kofferraum springt sie schon eine ganze Weile nicht mehr. Warum das so ist, habe ich ja jetzt gesehen. Schmerzen und Lähmungserscheinungen sind typische Anzeichen der Spondylose. Ich frage mich aber schon, warum Grappa immer noch lässig über Gartenzäune hüpft. Das muss etwas mit der Anziehungskraft dahinterliegender Verlockungen zu tun haben. Stichwort: Apfelkuchen.

Manchmal stolpert Grappa auf der Treppe. Passiert war ihr dabei nie etwas. Bis vor zwei Wochen. Da hat es mit dem Runterlaufen nicht geklappt. Sie ist die komplette Treppe bei uns im Hausflur runtergepurzelt und hat sich dabei fiese Zerrungen geholt. Ich nenne sie seitdem mein „Purzelbäumchen“ – und führe sie auf Stufen am Geschirr. Die Prognose nach dem Blick aufs Röntgenbild lautet: Purzelbäume können vermehrt auftreten …

Wann hattet ihr Momente, in denen ihr euch eingestehen musstet, dass euer Hund alt geworden ist?

6 Kommentare

  1. Heike Fröchtling

    Das einschneidenste Alterungserlebnis hatte ich mit meinem ersten Hund, dem Irish Setter Tino. 20000 Volt auf vier Beinen… Laut Tierarzt sollte er so mit drei Jahren etwas ruhiger werden. Aha? Na, dann eben mit 5. Soso… Na, spätestens mit 8. Ja, sicher. Gut, wir sprachen nur von ruhiger, nicht von Alterungserscheinungen. Das Alter kam an einem Vormittag, und zwar ganz plötzlich, und mit ihm auch die „Ruhe“: Mit nicht einmal ganz elf Jahren ereilte ihn ein Schlaganfall. Von dem Tag an hatte ich einen Senior, der unter Taubheit litt, einen gepflegten Mittagsschlaf schätzte und Spaziergänge wirklich GÄNGE waren und keine wilden Rennspiele mehr. Dass er schon lange unter einer anderen Erkrankung litt, kam auch erst im Zuge der Untersuchungen an jenem Tag heraus: Morbus Cushing. Gute zwei Jahre lebte ich mit der Gewissheit, es kann jeden Tag vorbei sein. Heute mag man das gut behandeln können (ich weiß es aber nicht), 1998 hieß es, das Medikament sei so aggressiv, dass ein alter Hund die Nebenwirkungen nicht überstehe.
    Ich habe diesen Hund leben lassen, so lange es ging. Er sah furchtbar aus (Fell verloren, abgemagert), aber er hatte noch Lebensfreude. Er wollte noch spazierengehen, er trug den Ball im Maul, den er sonst gejagt hat, er hat sich rührend um den „Nachwuchs“ gekümmert, den Scotty, der 1999 als Welpe bei uns einzog.
    Was will ich euch damit sagen? Das Alter kann ganz plötzlich kommen … aus 20000 Volt wurde eine Energiesparlampe. Der Mensch scheint unter dem Alter des Hundes viel mehr zu leiden als das Tier selber. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass man die Uhr ticken hört…
    Ich höre sie übrigens wieder ticken … Scotty ist mittlerweile auch gute elf Jahre alt und Invalide. Er benimmt sich draußen wie ein Junghund und drinnen wie ein gesetzter Senior. Ich möchte ihn noch nicht hergeben….

  2. Ich genieße jeden Tag mit meiner alten Hündin Kyara. Sie ist zwar schon 14jahre, aber für ihr alter und mit der Spondilose doch noch verhältnissmäßig fit. Sie möchte immer mit und immer dabei sein. Man merkt jeden Tag zuhause das es ein alter Hund ist aber mit noch sehr viel Lebensfreude.
    Das sie alt geworden ist hat man daran gemerkt das sie nicht mehr ins auto kam, schlecht treppen rauf laufen kann oder die Stufen einfach nicht getroffen hat beim gehen und dann auch „Purzelbäume“ gemacht hat.

    Mittlerweile genießt sie das Seniorleben sehr, denn es bringt ja auch einige Privilegien :-)

  3. Ja , leider auch unsere Hunde Alt.Ich habe einen 8 jährigen Mischling und bei ihm stelle ich auch so langsam fest das er Alt wird.Festgestellt habe ich es bei unseren Gassigänge.Gut er ist dicker geworden nach seiner Hodenop,aber das Gassi gehen fällt im schwer genau wie das Treppen laufen.Auch das spielen mit anderen Hunden ist nicht mehr so angesagt.Selbst eine Hündin kann ihn nicht mehr reizen.Länger als eine Stunde mag er auch nicht mehr laufen,aber diese eine und das dreimal am Tag genießen wir doch sehr.Ich hoffe wir werde es noch lange können.

  4. Das wünsche ich euch und hoffe ich auch!

  5. Pingback:An der Leine – Hundeleben in Hannover » Lazarettquartett

  6. Pingback:An der Leine – Hundeleben in Hannover » Grappas Frühstücksmission: Nichts ist unmöglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.