Schlammtri

Ein Hund ist ein Hund ist ein Schlammschwein. Jedenfalls bei diesem Wetter. Meine überwiegend (75% des Rudels) schwarz-weißen Hunde wechseln selbst auf kleinen Hunderunden die Farbe zu „schlammtri“, weil sich erdiges Braun in die Fellfarbe mischt wie die sonst eher rotbraunen Abzeichen bei einem Border Collie der offiziellen Farbe „tricolour“.

In Schäferkreisen gilt zwar: Ein guter Hund hat keine Farbe. Ich mag das nasskalte Wetter trotzdem nicht. Vor einigen Tagen war ich nachts spazieren und hatte bei der Rückkehr keine Lust auf größere Waschaktionen. Am nächsten Morgen konnte ich am Strand frühstücken… Als Hundehalter muss man eben Optimist sein.

4 Kommentare

  1. Was für umwerfende Bilder, wunderschön.

    Da muss ich gleich mal schauen ob ich nicht auch ein paar beisteuern kann. Wir machen oft abenteuerlichen Hunde Urlaub und bei einem Urlaub mit Hund kommen wirklich fantastische Bilder heraus. Ich schau gleich mal nach…

    Liebe Grüße,

    Gabriela Kropitz.

  2. Ich glaube, sollte Luna gewinnen, spende ich die Schweineohren besser der ABCD… ich habe ausgerechnet, dass sie die Dinger in ca. 10 Stunden alle aufgegessen hätte. ;)

  3. Den Hund, der 100 Schweineohren am Stück vertilgt, will ich sehen.

    Pitú hat den Karton mit den Preis drin übrigens gestern mit einem Autogramm versehen. Dem Karton fehlt jetzt eine Ecke, aber alle Ohren sind noch drin.

  4. Hey, das Autogramm ist doch schließlich mehr wert als die Ohren. Und mit der Spende meinte ich natürlich die Border Collies in Not, die Ihr unterstützt. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.